English version under construction. Online in few days!  http://www.berliner-mauer-kunst.net - Copyright 2013 by Art Infusion Factory / Berlin VATERLAND 1990 - 2014 „Ich hielt nur den Pinsel in der Hand, die Zeitgeschichte führte ihn”                                                                                                       46 Anschläge auf das Werk „Vaterland“ und 46 Rekonstruktionen durch den Künstler. Startseite Archiv: Photos aus vier Dekaden von Günther Schaefer Originale, Photo-Bücher, Poster, Postkarten, DVD's, Geschenkgutscheine u.v.m. Terminkalender: Aktuelle Ausstellungen, Events und zukünftige Projekte von Günther Schaefer Biografie: Expositionen & Dokumente Kontakt & Gästebuch - Soziale Netzwerke - Impressum - AGB Aktuelles & News / Posten Sie Ihr Feedback  1. Anschlag. April 1990. „Zionismus = Rassismus.“ Photo & Copyright by Günther Schaefer  1. Anschlag. April 1990. „Zionismus = Rassismus.“ Photo & Copyright by Günther Schaefer April 1990. Germanische Odalsrune (Teil des 1.Anschlags). Photo & Copyright by Günther Schaefer 1. Anschlag. April 1990. „Zionismus = Rassismus.“ Photo & Copyright by Günther Schaefer 2. Anschlag. Juni 1990. „Spekulantentum, nein Danke.“ Photo & Copyright by Günther Schaefer 1. Anschlag. Die Telefonnummer des Künstlers wurde ebenfalls unkenntlich gemacht. Photo & Copyright by Günther Schaefer 2. Anschlag. Juni 1990. Teil des Anschlags „Spekulantentum, nein Danke.“ Das erste von tausenden, stupiden Touristen-Graffities, am Werk. Photo & Copyright by Günther Schaefer  3. Anschlag. Juli 1990  - Farbbeutelattacke - Photo & Copyright by Günther Schaefer 4. Anschlag. August 1990  - Erneute Farbbeutelattacke -  Photo & Copyright by Günther Schaefer   5. Anschlag. 28. September 1990. Der Anschlag wurde zielgerichtet, in der Nacht vor der feierlichen Eröffnung der ESG verübt. Fünf Minuten vor der Zeremonie war das Gemälde wieder in einem perfekten Zustand. Foto©G.Schaefer 6. Anschlag. 29. Sept. 1990. „JUDE=Cyklon B.“ Der Anschlag erfolgte in der Nacht nach der Eröffnung der ESG. Die bis dahin kürzeste Zeit zwischen zwei Anschlägen. Eine Reaktion auf die Ausbesserung zuvor, und nach Medienberichten. Foto©G.Schaefer 6. Anschlag. 29. Sept. 1990. „JUDE = Cyklon B.“ Der Anschlag erfolgte in der Nacht nach der Eröffnung der East Side Gallery.  Die bis dahin kürzeste Zeit zwischen zwei Anschlägen. Eine Reaktion auf die Ausbesserung zuvor. Foto©G.Schaefer 7. Anschlag. April 1991.  „? + Fuck you.“ Photo & Copyright by Günther Schaefer 7. Anschlag. April 1991.  „? + Fuck you.“ Photo & Copyright by Günther Schaefer 7. Anschlag. April 1991. Hakenkreuz mit Parole: "Ausländer raus." Teil des 7. Anschlags. Passanten versuchten die Besudelung unkenntlich zu machen. Foto©G.Schaefer 8. Anschlag. Juni 1991. Die Attacke erfolgte gezielt, in der Nacht vor der ersten Ausstellung in Ost-Berlin von G.Schaefer. Thema: Mauerfall und Vaterland. Parallel wurde die Galerie-Außenfront beschmiert. (Siehe: Rubrik Expositionen). Foto©G.Schaefer 8. Anschlag. Juni 1991. Die Attacke erfolgte gezielt, in der Nacht vor der ersten Ausstellung in Ost-Berlin von G.Schaefer. Thema: Mauerfall und Vaterland. Parallel wurde die Galerie-Außenfront beschmiert. (Siehe: Rubrik Expositionen). Foto©G.Schaefer 8. Anschlag. Juni 1991. Die Attacke erfolgte gezielt, in der Nacht vor der ersten Ausstellung in Ost-Berlin von G.Schaefer. Thema: Mauerfall und Vaterland. Parallel wurde die Galerie-Außenfront beschmiert. (Siehe: Rubrik Expositionen). Foto©G.Schaefer   9. Anschlag.  Juli 1991. „P. L. O."  Der Anschlag überzog nahezu das komplette Gemälde und kam einer Totalzerstörung gleich. Photo und Copyright by Günther Schaefer 9. Anschlag. Juli 1991. „P. L. O."  Der Anschlag überzog nahezu das komplette Gemälde und kam einer Totalzerstörung gleich. Photo und Copyright by Günther Schaefer   9. Anschlag. Juli 1991. „P. L. O."  Der Anschlag überzog nahezu das komplette Gemälde und kam einer Totalzerstörung gleich. Photo und Copyright by Günther Schaefer   9. Anschlag. Juli 1991. „P. L. O."  Der Anschlag überzog nahezu das komplette Gemälde und kam einer Totalzerstörung gleich. Photo und Copyright by Günther Schaefer 9. Anschlag. Juli 1991. „P. L. O."  Der Anschlag überzog nahezu das komplette Gemälde und kam einer Totalzerstörung gleich. Photo und Copyright by Günther Schaefer 10. Anschlag. September 1992.  - Blinder Vandalismus-  Photo und Copyright by Günther Schaefer 10. Anschlag. September 1992.  Blinder Vandalismus (Button: Teil des 10. Anschlags.) Photo und Copyright by Günther Schaefer 11. Anschlag. Januar 1993. „Fuck Israelis, es lebe PLO“. Photo und Copyright by Günther Schaefer 11. Anschlag. Januar 1993. „Fuck Israelis, es lebe PLO“. Photo und Copyright by Günther Schaefer 11. Anschlag. Januar 1993. „Fuck Israelis, es lebe PLO“. Photo und Copyright by Günther Schaefer 12. Anschlag. 13. September 1993. „HISSBO ALLAH-HAMAS“ - Geschehen in der Nacht des Friedensabkommens in Washington zwischen Clinton, Arafat und Rabin. Photo und Copyright by Günther Schaefer 12. Anschlag. 13. September 1993. „HISSBO ALLAH-HAMAS“ - Geschehen in der Nacht des Friedensabkommens in Washington zwischen Clinton, Arafat und Rabin. Photo und Copyright by Günther Schaefer 13. Anschlag. Dezember 1994.  Attacke auf Stern mit Kürzel J.d.Z.? Und weitere Schmierereien. Photo und Copyright by Günther Schaefer 13. Anschlag. Dezember 1994. Graffiti: „Time Bomb“ als Teil des 13. Anschlags. Photo und Copyright by Günther Schaefer